Die Nachalphagruppe 

Vom Alphakurs wurde schon viel berichtet und jeder kann einen solchen Kurs besuchen, wenn er neugierig ist auf das, was dort geboten wird, wenn er den Wunsch hat, Jesus – Gott (neu) zu entdecken und wenn er das in Gemeinschaft erleben will. 

Nach Beendigung der Kurse stand immer die Frage, wie geht es weiter, denn alle, die dabei waren, wollten das Gehörte vertiefen, wollten nicht die gerade gefundenen Freundschaften missen. 

Aus diesem Grunde wurde die Möglichkeit einer Nachalphagruppe geschaffen. 

Seit mehr als drei Jahren 

treffen wir uns nun regelmäßig; anfangs einmal im Monat. 

Hierbei war der Ablauf ähnlich wie beim Alphakurs. 

Doch dann wurden unsere Treffen durch die Corona-Pandemie unterbrochen. 

Nach einer kurzen Pause begannen wir, uns online zu treffen. 

So mussten wir den Ablauf entsprechend den Gegebenheiten anpassen. 

Im Nachhinein sind wir dankbar dafür, denn unsere Gruppe ist eine wirkliche Gemeinschaft geworden. 

Unsere Treffen finden nun vierzehntägig statt. 

Sie beinhalten stets einen Austausch über das bisher Erlebte im eigenen Leben sowie einen thematischen Impuls mit anschließendem Gespräch. 

Die Leitung hat inzwischen ein dreiköpfiges Team übernommen. 

All die gemachten Erfahrungen und Erkenntnisse werden in einem abschließenden Gebet mit Lobpreis, Bitte und Dank vor Gott gebracht. 

Beim jeweiligen Treffen wird ein Gebetsanliegen formuliert, das dann 14 Tage lang jeder in sein tägliches Gebet einfließen lässt. 

Unsere Gruppe bringt sich bei der Kirchenreinigung mit ein und ist nach Möglichkeit immer bei Gemeindeveranstaltungen vertreten.